Willkommen bei den Züscher Kreativ- und Genusstagen



Programm 2018
 

Anbaugebiete

Alle Weine, die präsentiert werden, stammen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Wir bieten Ihnen circa 40 verschiedene Tropfen aus den Anbaugebieten: 

Ahr

Die Ahr gilt als "Rotweinparadies" Deutschlands. Verträumt schlängelt sich die Ahr in engen Bögen durch eine bizarre Felslandschaft und die Weinberge schmiegen sich an karge Felsen. Die Spitzenweine der Ahr können an den Steilhängen nur mit großen Mühen erzeugt werden. Doch eine hohe Weinqualität belohnt die beschwerliche Arbeit. Besonders beliebt bei Rotweinkennern sind die Weine vom Blauer Spätburgunder.   

Mittelrhein

Das Weinanbaugebiet Mittelrhein erstreckt sich von Bingen bis hinter die Tore Koblenz. Dieses Gebiet repräsentiert einen besonders schönen Teil Deutschlands. Das enge, von zahllosen schroffen Felsrücken gegliederte Rheintal bietet eine malerische Kulisse nicht zuletzt durch den recht arbeitsaufwendigen Weinbau, der überwiegend in Steillagen betrieben wird. Sehr bekannt für rassige Weißweine, die den mineralreichen Schieferboden erkennen lassen. 

Mosel – Saar – Ruwer

Die Mosel-Region ist Deutschlands älteste Weinregion und eine der klassischen europäischen Weinbauregionen. Die steilen Hänge der Flusstäler  sind dicht mit Reben bepflanzt, die Steillagen prägen das Gebiet wie kaum eine andere Weinlandschaft der Welt. Die Mosel und ihre Nebenflüsse Saar und Ruwer fließen durch ein traditionsreiches Kulturland, wo schon Kelten und Römer vor 2000 Jahren Weinreben pflanzten. Heute betreiben ca. 8.000 Winzer aktiven Weinbau. Unbestritten sind die Rieslingweine die besten der Welt und international einzigartiger Qualität. 

Nahe

Rund 4.100 Hektar Ertragsfläche umfasst das Anbaugebiet Nahe. Die Reben gedeihen auf sanftem Hügelland, teilweise auch auf Steillagen. Weinberge säumen die Nahe von Martinstein bis zu ihrer Mündung in den Rhein bei Bingen und die Nebenflüsse Ellerbach, Guldenbach, Gräfenbach, Glan und Alsenz. Ausgeglichen, mild und regenarm ist das Klima in allen Lagen des Anbaugebietes. An der unteren Nahe zwischen Bingen und Bad Kreuznach gedeihen Burgundersorten und klimatisch anspruchsvolle rote Sorten besonders gut, mit hohen Mostgewichten und einer moderaten Säurestruktur. 

Rheinhessen

Das größte Anbaugebiet in Deutschland. Kein Wunder, ist es zugleich auch das sonnigste Anbaugebiet. Es liegt in dem weiträumigen Dreieck zwischen Mainz, Worms und Bingen, das im Norden und Osten vom Rhein begrenzt wird. Beliebte Sorten sind Müller-Thurgau, Riesling und Dornfelder. Bekömmliche Weine mit ausgeglichener Säure und durch die Bodenvielfalt immer eine Überraschung. 

Pfalz

Das Weinbaugebiet Pfalz hat viele Besonderheiten: Eine lange Tradition, die bis zu den Römern zurückreicht, ein besonders mildes, sowie eine beachtliche Vielfalt. Die Pfalz ist Riesling-Land par exzellence. Die Anbaufläche des »Königs der Weißweine« wächst ständig, mit 5455 Hektar ist die Pfalz das größte Riesling-Gebiet der Welt. Marktführer ist die Pfalz bei Weißherbsten, jenen frischen, lachsfarbenen Sommerweinen, die zumeist aus der Portugieser-Traube gewonnen werden. Daneben sind die Burgunder im Pfälzer Sortiment eine feste Größe.